Hämorrhoiden behandeln mit Haenal®

Jeder Mensch hat Hämorrhoiden. Gemeinsam mit dem Schließmuskel sorgen sie als Bindegewebspolster für die Abdichtung des Enddarms und kontrollieren Stuhlgang und Verdauungsgase. Sie erfüllen also eine wichtige Funktion im Darmverschluss-System und gehören zu uns wie andere Körperteile auch.

Erst, wenn die Hämorrhoiden vergrößert sind und nach außen treten, werden sie zum Problem und schränken die Betroffenen in ihrem Lebensalltag ein. Umgangssprachlich sagt man in solchen Fällen, dass jemand „Hämorrhoiden habe“, korrekt ist aber der Ausdruck „Hämorrhoidalleiden“.

Vergrößerte Hämorrhoiden – Symptome, Ursachen und Vorbeugung

Wenn Hämorrhoiden sich verändern und nach außen treten, spüren Betroffene ein unangenehmes Jucken oder schmerzhaftes Brennen am After. Häufig kommt es auch zu Blutauflagerungen auf dem Toilettenpapier oder Nässen im Analbereich. Der Druck, der beim Stuhlgang auf den Analbereich ausgeübt wird, lässt die Hämorrhoiden aus dem Analkanal heraustreten.

Die Ursachen für ein Hämorrhoidalleiden sind vielfältig: schlechte Ernährung, zu langes Sitzen und zu wenig Bewegung, aber auch die genetische Veranlagung zu schwachem Bindegewebe können dazu führen, dass sich Hämorrhoiden krankhaft verändern. Oft leiden auch schwangere Frauen unter vergrößerten Hämorrhoiden, da das Baby von oben Druck auf den Unterbauch ausübt.

Um dem entgegenzuwirken, hilft vor allem ein gesunder Lebensstil. Wenn Sie sich ausgewogen und ballaststoffreich ernähren und viel trinken, beugen Sie Verstopfung und zu hartem Stuhl vor, wodurch wiederum beim Toilettengang der Druck auf die Hämorrhoiden nicht zu hoch wird. Achten Sie außerdem darauf, sich ausreichend zu bewegen und vermeiden Sie langes Sitzen.

Wenn Sie bereits von einem Hämorrhoidalleiden betroffen sind, hilft eine Hämorrhoiden-Salbe von Haenal® bei der Behandlung akuter Symptome und beim allmählichen Ausheilen.

Haenal® akut – schnelle und sanfte Hilfe für vergrößerte Hämorrhoiden

Sobald sich die ersten Symptome eines Hämorrhoidalleidens bemerkbar machen, ist schnelle Hilfe gefragt. Haenal®akut enthält als einzige Hämorrhoiden-Creme den Wirkstoff Quinisocain, der örtlich betäubt und dadurch den Juckreiz und schmerzhaftes Brennen im Analbereich lindert. Untersuchungsergebnisse haben gezeigt, dass Haenal® akut innerhalb von sechs Minuten die gereizten Hämorrhoiden betäubt und dass diese Wirkung bis zu acht Stunden anhält. So meistern Sie Ihren Alltag ganz ohne Einschränkungen und legen den Grundstein für ein nachhaltiges Ausheilen Ihres Hämorrhoidalleidens.
Haenal® akut erhalten Sie rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

 

Haenal® akut. 5 mg/g Creme. Wirkstoff: Quinisocainhydrochlorid. Anwendungsgebiet: Linderung von Brennen und Juckreiz im Afterbereich. Warnhinweis: enthält Cetylalkohol und Parabene (Methyl-4-hydroxybenzoat [E 218] und Propyl-4-hydroxybenzoat [E 217]). Bitte Packungsbeilage beachten. Stand: 09.2013.

Haenal® fact Hamamelis Salbe. Wirkstoff: Hamamelisrinde-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Zur Besserung von Beschwerden wie Juckreiz, Brennen, leichten Blutungen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Bei Entzündungen und leichten Hautverletzungen im Bereich des Darmausgangs. Warnhinweis: enthält Cetylstearylalkohol und Wollwachsalkohole. Bitte Packungsbeilage beachten. 05.2015.

Haenal® Hamamelis Zäpfchen. Wirkstoff: Hamamelisrinde-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Zur Besserung von Beschwerden wie Juckreiz, Brennen oder leichten Blutungen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Entzündungen der Schleimhaut im Bereich des Darmausgangs. Stand: 03.2014.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Copyright © 2005-2016 haemorrhoiden.net | Impressum